Informationen und Berichte

Hamburg 07.09.2015

Restaurant Martini lädt ein

Mit der Eröffnung der Bethanien-Höfe Eppendorf hat auch das Restaurant Martini seinen Betrieb aufgenommen. In gepflegtem Ambiente können Sie dort leckere Speisen oder einfach auch nur ein Stück Kuchen mit Kaffee genießen.


Das Restaurant Martini ist für jeden Gast offen, das Team freut sich darauf, Sie in der Zeit zwischen 11:00 und 18:00 Uhr begrüßen zu können.

Schauen Sie doch mal vorbei.

Hamburg, 07.09.2015
Feierliche Eröffnung der Bethanien-Höfe Eppendorf

Am Montag den 07.09.2015 wurden die Bethanien-Höfe Eppendorf mit einem Festakt mit Gottesdienst (Predigt: Bischöfin Rosemarie Wenner, Evangelisch-methodistsche Kirche in Deutschland) eingeweiht.

Im Anschluss an den Festakt konnten die über 200 Gäste bei strahlendem Sonnenschein im Kreuzgang der Bethanien-Höfe gemeinsam feiern und sich vom kulinarischen Angebot aus eigener Küche verwöhnen lassen, die Bethanien-Höfe Eppendorf kennen lernen und das Unterhaltungsprogramm mit Sound Syndikat, Close up-Zauberei, Pantomime, Lesung, Konzert, Aktionen und Gewinnspiel genießen.

Zu den Bethanien-Höfen Eppendorf gehören die Residenz Bethanien-Höfe mit 68 Zwei- und Drei-Zimmer-Wohnungen für das Betreute Wohnen im Alter, das neue Mutterhaus der Bethanien-Schwestern mit Apartments für die Diakonissen, Räume für die evangelisch-methodistische Gemeinde Bethanien und das Pflegeheim AGAPLESION BETHANIEN HÖFE mit 123 vollstationären Plätzen in Einzelzimmern.

Hamburg, 12.09.2014
Bethanien-Höfe Eppendorf feierten Richtfest

Am Freitag, den 12. September 2014, wurde in den Bethanien-Höfen Eppendorf Richtfest gefeiert. Bauleute und zukünftige Bewohnerinnen und Bewohner – darunter auch die Diakonissen der Schwesternschaft Bethanien Hamburg – erlebten bei bestem Wetter im zukünftigen Restaurant, dem „Begegnungshof“ und dem Wandelgang einen Tag, der eine Vorahnung aufkommen ließ, wie gesellig und kommunikativ die Bethanien-Höfe bald sein werden.

Nach einigen Grußworten wurde der Richtspruch gesprochen. Diesem folgte ein geistliches Wort. Danach genossen die Gäste Speisen vom Grill und wurden musikalisch von der Riverside Jazz Connexion unterhalten. Bei geführten Besichtigungen des Rohbaus konnten die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohnern ihrem neuen Zuhause schon etwas näher kommen. Die Bethanien Diakonissen-Stiftung rechnet mit einer pünktlichen Fertigstellung der Gebäude im Mai 2015.

Die Nachfrage nach den Wohnungen für Betreutes Wohnen ist sehr groß. Interessenten wenden sich bitte an Frau Dr. Annette Heilig, die nach vorheriger Terminvereinbarung unter (040) 23 53 78 - 0 oder annette.heilig‎@‎bethanien-hoefe.de gerne ausführlich über das Erwerbsmodell informiert und die Vorteile des Wohnungsrechts gegenüber Miete oder klassischem Immobilienkauf erläutert. Außerdem unterstützt sie interessierte Senioren bei der Auswahl ihrer Wunschwohnung in den Bethanien-Höfen Eppendorf. Der Erstbezug ist ab Sommer 2015 möglich.

Hamburg, 24.06.2014
Mittsommerfest am Zirkuswagen

Mit einer kleinen Feier, zu der die Bethanien Diakonissen-Stiftung am Wohnungsrecht interessierte Senioren sowie Nachbarn eingeladen hatte, wurde am Dienstag, den 24. Juni 2014, unmittelbar an der Baustelle in der Tarpenbekstraße das neue Vertriebsbüro eröffnet.

Es befindet sich in einem historischen Zirkuswagen aus den 1960er-Jahren, der zuvor in Berlin in Bethanien Radeland, einer Wohn- und Pflegeeinrichtung für chronisch psychisch kranke Menschen, von einem Team aus Bewohnern, Therapeuten und Fachhandwerkern im Rahmen der Arbeitstherapie aufgearbeitet worden war. Am 22. Juni 2014 wechselte der Wagen seinen Standort und wurde mit einer Zugmaschine des Technischen Hilfswerks (THW) von Berlin „über die Dörfer“ nach Hamburg geschleppt. Dort dient er an der Baustelle der Bethanien-Höfe Eppendorf nun als Vertriebsbüro. Später will die Bethanien Diakonissen-Stiftung den Wagen in der Jugendhilfe einsetzen.

Beratung zur Vergabe der Wohnungen im Betreuten Wohnen und zum Wohnungsrecht immer dienstags und mittwochs nach vorheriger Terminvereinbarung unter (040) 23 53 78 - 0 oder annette.heilig‎@‎bethanien-hoefe.de

Frankfurt am Main, 28. Mai 2014
Bethanien Diakonissen-Stiftung schafft in den Bethanien-Höfen Eppendorf vermietbare Flächen für Praxis- oder Büronutzung

Neben Wohnraum für die Diakonissen und Gemeinderäumen für die Evangelisch-methodistische Kirchengemeinde Hamburg-Nord, einem modernen Pflegeheim mit 123 Plätzen in neun Wohngruppen sowie 68 Zwei- und Drei-Zimmer-Wohnungen für Betreutes Wohnen entstehen in dem Neubaukomplex der Bethanien-Höfe Eppendorf auch ein öffentliches Restaurant und vermietbare Flächen für eine Praxis- oder Büronutzung. Die verfügbare Mietfläche hat eine Gesamtgröße von 530 qm und kann in bis zu drei selbstständige Einheiten, jeweils mit eigenem Eingang direkt von der Martinistraße, unterteilt werden.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Hamburg, 20. März 2014
Bethanien-Höfe Eppendorf gehen online

Ab heute informiert die Bethanien Diakonissen-Stiftung im Internet über ihr Bauvorhaben in der Hamburger Martinistraße und die zukünftigen Angebote für Betreutes Wohnen und vollstationäres Pflegewohnen in den Bethanien-Höfen Eppendorf.

Auf dem Gelände des ehemaligen Mutterhauses der Bethanien-Schwestern entsteht derzeit ein Ensemble mit drei Gebäudekomplexen, die sich um drei Höfe herum gruppieren. Das Haus Bethanien wird vor allem den vollstationären Pflegebereich einschließlich eines geschützten Wohnbereichs für Menschen mit Demenz aufnehmen. Im Haus am Park entstehen großzügige Zwei- und Drei-Zimmer-Wohnungen für das Betreute Wohnen. In das Neue Mutterhaus werden die Diakonissen sowie im Erdgeschoss die Gemeinde Hamburg-Nord der Evangelisch-methodistischen Kirche einziehen. Die Fertigstellung ist bis zum Sommer 2015 geplant.

Die Bethanien Diakonissen-Stiftung lädt herzlich dazu ein, die Bethanien-Höfe Eppendorf schon jetzt virtuell unter www.bethanien-höfe.de zu besuchen.

Frankfurt am Main, 05. März 2014
Bethanien Diakonissen-Stiftung erweitert Tätigkeitsfelder und modifiziert Wort-Bild-Marke

Das Diakoniewerk Bethanien Frankfurt, das Schwesternheim Bethanien Hamburg und das Diakoniewerk Bethesda Wuppertal führen ihr diakonisches Handeln seit 2013 in der gemeinsamen Bethanien Diakonissen-Stiftung weiter. Neben den traditionellen Tätigkeitsschwerpunkten Krankenpflege und Altenhilfe werden unter dem Stiftungsdach zurzeit neue Aufgabenfelder erschlossen. Diese liegen in den Bereichen Suchthilfe sowie Jugendhilfe.

Alle Engagements sollen auch als „Marke“ erkennbar sein und treten zukünftig mit einem einheitlichen Logo in Erscheinung. Dafür wurde die bisherige Wort-Bild-Marke der Stiftung überarbeitet, wobei „Herz, Kreuz und Anker“ als Zeichen für Liebe, Hoffnung und Glaube, den Grundlagen der diakonischen Arbeit, beibehalten wurden. •